natürliche Hormonregulation

Mit Hilfe eines Hormonspeicheltests, bioidentischen Hormonen, der Pflanzenheilkunde und Homöopathie wieder in das hormonelle Gleichgewicht finden…

Als ausgebildete Netzwerkmitarbeiterin der "Hormonselbsthilfe Elisabeth Buchner" möchte ich Ihnen die möglichen Zusammenhänge zwischen Ihren Beschwerden und den hormonellen Ursachen aufzuzeigen. Denn obwohl Störungen im Hormonhaushalt immer häufiger auftreten, bleiben diese sehr oft unerkannt.

Der Begriff "Hormontherapie" hat für viele einen negativen Beigeschmack, zu Recht wenn mit synthetischen, also chemisch veränderten Hormonen therapiert wird. Nur wenigen ist bekannt, dass es auch eine natürliche Hormonregulation mit bioidentischen Hormonen gibt. Diese Hormone sind nicht chemisch verändert und daher mit den körpereigenen Hormonen identisch.
 

Bei folgenden Beschwerden kann ein hormonelles Ungleichgewicht ursächlich sein:

  • Stressanfälligkeit, Panik und Ängste
  • Schlafstörungen
  • Haar- und Hautprobleme
  • Übergewicht
  • Migräne
  • Gedächtnisstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Libidoschwäche
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Zyklusstörungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • prämenstruelles Syndrom (PMS)
  • Wechseljahresbeschwerden

 
Die Gründe für ein hormonelles Ungleichgewicht können vielfältig sein:

Äußere Ursachen:

  • hormonelle Verhütungsmaßnahmen (z.B. Pille, Hormonspirale)
  • Hormonersatztherapie mit künstlichen Hormonen
  • Lebensmittel oder Pflanzen mit hormonähnlicher Wirkung
  • Synthetische Substanzen mit hormonähnlicher Wirkung
  • Stress, Reizüberflutung und Mangel an echten Erholungspausen

Organische Ursachen:

  • Entfernung der Eierstöcke und/oder Gebärmutter
  • altersbedingtes Nachlassen der Hormonproduktion
  • Schilddrüsenprobleme
  • Nebennierenschwäche

 
Weitere Information zum Hormon-Speicheltest